Öffnungszeiten
Medicentrum
Mo-Fr 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
Mo 14:30 Uhr - 17:00 Uhr
Di 14:30 Uhr - 17:00 Uhr
Do 14:30 Uhr - 18:00 Uhr
Und nach Vereinbarung

Vorsorgeuntersuchung

  • Urologie Mönchengladbach

    Dahlener Straße 69
    41239 Mönchengladbach-Rheydt
    Tel.: 02166 / 99 89 880
    Fax: 02166 / 99 89 88 44

    Routenplaner
  • Öffnungszeiten

    Mo-Fr 08:00 bis 12:00 Uhr
    Mo 14:30 bis 17:00 Uhr
    Di 14:30 bis 17:00 Uhr
    Do 14:30 bis 18:00 Uhr

Urologische Vorsorgeuntersuchung

Die richtige Vorsorge verhindert bösartige und gutartige Erkankungen und hilft Ihnen gesund und fit in die Zukunft zu gehen.

Mit fast 100.000 Krebsneuerkrankungen im Bereich der Urologie im Jahr sind der Harntrakt und die Geschlechtsorgane extrem häufig von bösartigen Neubildungen betroffen. Die umfangreichen Vorsorgeuntersuchungen mit modernster Technik in unserer Praxis und unsere jahrelange klinische Erfahrung erkennen frühzeitig – und helfen entgegenzusteuern.

Insbesondere bei Prostatakrebs, die häufigste bösartige Erkrankung des Mannes, kann eine ausführliche Vorsorgeuntersuchung durchgeführt werden. Als von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziertes Prostatakrebszentrum unterliegen die Standards unserer Untersuchungen einer jährlichen externen Kontrolle. Neben der Tastuntersuchung mit dem Finger und dem im Blut bestimmten PSA-Wert können spezielle Ultraschalluntersuchungen erfolgen. Mit Hilfe eines hochauflösenden Farbdoppler-Ultraschallgerätes der neuesten Generation können Ultraschallbilder erstellt werden, welche farbig die Blutflüsse in den Gefäßen der Prostata darstellen können. Dadurch lassen sich Veränderungen im Prostatagewebe sichtbar machen. Die räumliche Darstellung der Prostata in 3D ermöglicht zudem ein genaues Bild um gegebenenfalls eine Gewebeentnahme (Biopsie) zur Sicherung der Diagnose präzise zu planen.

Ultraschall-gestützte Echtzeit-Elastographie als Ergänzung vor MRT-Untersuchung

Ergänzend zum Farbdoppler-Ultraschall und im Vorfelde einer eventuell geplanten MRT-Untersuchung setzen wir in unserer Praxis die Elastographie ein. Die Untersuchung ist kurz und schmerzfrei und erfolgt über den Enddarm. Mit Hilfe einer speziellen Software können auf dem Monitor in Echtzeit Härtegradunterschiede im Gewebe farbig dargestellt werden. Dieses Verfahren ist auch eine Alternative zur MRT-Untersuchung der Prostata bei Männern, welche für eine Magnetresonanztomographie aufgrund einer Platzangst oder von vorhandenen magnetischen Herzschrittmachern nicht in Frage kommen.

Aber nicht nur bei der Prostata kann eine Vorsorge gemacht werden, sondern auch bei Blasenkrebs und Nierenkrebs. Mehr Informationen zur urologischen Vorsorgeuntersuchung können Sie in unserem Interview der Rheinischen Post hier nachlesen.

Sprechen Sie einen Vorsorgetermin telefonisch oder über unser Kontaktformular ab!